Ängste

Angst ist eine Emotion und steht in großem Zusammenhang mit Stress, ist jedoch nicht identisch!

Angst ist angeboren und ist eine Reaktion auf eine akute Bedrohung. 

 

Angstreaktionen sind für den Hund überlebensnotwendig um sich vor Gefahren der Umwelt zu schützen. Angst in einem gewissen Rahmen ist also völlig normal, wenn diese nach der Situation auch wieder abklingt und der Hund sich entspannen kann.

 

Jeder Hund reagiert auf Angst unterschiedlich und geht damit sehr individuell um, was sich im Verhalten bemerkbar macht.

Jedoch kann aus Angst heraus auch ein Teufelskreis entstehen - indem es Fehlverknüpfungen im Lernprozess und der Umwelt gegeben hat. Der Hund steht nun unter anhaltender, ständiger  Angst und damit unter zusätzlich massivem Stress.

 

Dies muss therapeutisch behandelt werden!

 

 

 

 

 

Nürnberg Feucht Wendelstein Schwarzenbruck Röthenbach Brunn Langwasser Fürth Mögeldorf Erlenstegen

Martina Willner

gepr. Hundepsychologin/ Verhaltensberaterin (ATN)

 

Telefon 09128/9 25 08 25

Mobil      0179/5 33 26 76

 

info@hundepsyche.com

Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz TierSchG

Mitglied im